Idee

Oft ist das Spannende ganz nah

Wir beide leben in der vermeintlich schönsten Stadt Deutschlands. Dresden. Eine Stadt voller Inspiration, kreativer Menschen und toller Projekte. Viele von ihnen kennen wir noch nicht. Irgendwo versteckt lauern spannende Geschichten und Persönlichkeiten, die wir entdecken möchten.


 

Wir lieben Geschichten 

Wir wollen Macher zum Gespräch einladen. Vor’s Mikrofon. Zum Nachhören. Daraus ist die Idee für diesen Podcast entstanden. Gesprächsformate – jenseits der dreieinhalb Minuten. Talks, gespickt mit Überraschungen. Wir sammeln ständig – und unsere Gästeliste füllt sich. Wenn Ihr Vorschläge habt, meldet Euch! Wir freuen uns über neuen Input. Immer auf der Suche nach großartigen Geschichten.


 

Unser Name

Wie kommt eigentlich unser Name „Subkultan“ zustande? Er ist eine Fusion aus „Subkutan“ und „(Sub)Kultur“. Subkutan stammt aus der Medizin und bedeutet „unter die Haut“ und Kultur ist das Konglomerat aus allem, was der Mensch schafft und gestaltet. Wir wollen hinter die Ideen von Schaffenden blicken. Sie fragen und hinterfragen. Anregungen und Inspiration schaffen. Lebenswege aufzeigen. Wir gehen unter die Haut auf der Suche nach Geschichten und Visionen.

Während der Aufnahme mit den Spiegelneuronen. Foto: Carsten Beier